Selfmade Cold-Brew in 10 Schritten

Tipps für die Zubereitung

Cold Brew

heißt der neue Trend. Das Kaffeemehl wird kalt gebrüht und kalt serviert. Pur oder als Longdrink mit Eis und z.B mit Tonicwater.
Nicht nur kalter Kaffee sondern ein delikates Kaffeegetränk für heiße und kalte Tage. Da der Cold Brew bis zu 67% weniger Säure enthält wie ein heiß gebrühter Kaffee ist er auch noch bekömmlicher.

Selfmade Cold-Brew in 10 einfachen Schritten

1. Verwenden Sie Ihren Lieblingskaffee
Verwenden Sie hell geröstete Sorten wie Sie diese auch bei heiß gebrühtem Filterkaffee verwenden.

2. Wiegen Sie pro Liter gefiltertem Wasser ca. 120g Kaffeebohnen ab
Die Angaben sind Richtwerte. Für die richtigen Verhältnisse sollte man sich Zeit lassen und so lange experimentieren bis Sie Ihre Mischung gefunden haben.

3. Geben Sie das gefilterte Wasser in einen Behälter nach Wahl.
Hiefür eignet sich ein Glas, eine Karaffe, ein Messbecher oder ähnliches.

4.Wählen Sie an Ihrer Mühle einen sehr groben Mahlgrad.
Der mahlgrad sollte bei der Zubereitung von Cold-Brew sogar größer sein als bei der Verwendung von Aeropress oder French Press.

5. Kippen Sie nun das Kaffeemehl in das Wasser
und rühren Sie langsam um, damit das Mahlgut nass wird. Decken Sie die Mischung ab und warten Sie ca. 12 Stunden.

6. Die Mischung sollte für diese Zeit in Raumtemperatur stehen.
Sehr wichtig: Während der Cold-Brew zieht sollte dieser nicht im Kühlschrank stehen.

7. Spülen Sie Ihren Filter
Verwenden Sie einen herkömmlichen Porzellanfilter mit Papiertüte. Um alle Papierreste und anhaftenten Geschmäcker zu beseitigen sollten Sie den Filter unter heißem Wasser abspülen und dann ein wenig heißes Wasser durche den Filter kippen bevor der Cold-Brew gefiltert wird.

8. Filtern Sie nun Ihren Cold-Brew-Kaffee
Machen Sie das langsam und warten Sie dabei so lange, bis alle Reste des Mahlguts im Filter sind.

9. Jetzt können Sie den Cold-Brew in eine Flasche füllen
und im Kühlschrank kaltstellen. Sie können den Cold-Brew sogar bis zu 7 Tage im Kühlschrank aufbewaren ohne dass sich der Geschmack ändert, da Sie nach dem Herausfiltern der Kaffeereste eine stabile Kaffeeflüssigkeit erhalten.

10. Wie genießt man den Cold-Brew
Ja, hier sind dem Genießer keine Grenzen gesetzt. Hauptsache es schmeckt.
Manche bevorzugen den Cold-Brew "on the Rocks" in einem Whiskyglas mit drei Eiswürfeln. Ein anderer Tip wäre: geben Sie 100ml Cold-Brew in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas und gießen Sie das Ganze mit Tonicwater auf - himmlisch! Experimentieren Sie einfach, Sie werden begeistert Sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren